0511 / 532 5499 saebn@saebn.de

Zusatzbezeichnung Sportmedizin

Voraussetzungen zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Sportmedizin in Niedersachsen:

  • Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung oder Facharztanerkennung für Arbeitsmedizin oder für Öffentliches Gesundheitswesen
  • 12 Monate bei einem Weiterbildungsermächtigten für Sportmedizin gemäß § 6 Abs. 1 Satz 2 in einer sportmedizinischen Einrichtung oder anteilig ersetzbar durch
  • 240 Stunden Kurs-Weiterbildung gemäß § 5 Abs. 9 in Sportmedizin und
  • 120 Stunden sportärztliche Tätigkeit in einem Sportverein oder einer anderen vergleichbaren Einrichtung innerhalb von mindestens 12 Monaten – weitere Informationen hier
  • Anschließend erfolgt die Prüfung bei der Landesärztekammer

Die Kurse werden als Wochenend-, ein- oder mehrwöchige Veranstaltungen durchgeführt. Die Mindestdauer einer Weiterbildungsveranstaltung sind zwei Tage.

Eine Übersicht über die Verteilung der Kursinhalte finden Sie hier.

 

Eine Verteilung der Inhalte in den jeweiligen Zwei-Tages-Kursen (ZTK) sowie eine Blankotabelle für Ihre Aufzeichnungen finden Sie hier.

Einjährige sportärztliche Tätigkeit:
Für die Anerkennung der einjährigen sportärztlichen Tätigkeit in einem Sportverein oder einer anderen geeigneten Institution gelten die Bedingungen, die im Fort- und Weiterbildungsprogramm der DGSP aufgeführt sind.

Die Bescheinigung kann hier ausgedruckt und dem sportmedizinisch betreuten Verein zur Unterschrift vorgelegt werden.